Tiere

Warum erbricht meine Katze?

Geschrieben von: Ildefonso Gómez Herrera 3. Mai 2017 Keine Kommentare 2 Minuten

Das ist unser Haustier kotzen Es ist kein gutes Symptom, werden Sie denken. Das ist offensichtlich. Wenn Sie eine Katze haben, werden Sie mehr oder weniger daran gewöhnt sein, ihn diese Bewegung ausführen zu sehen. Das heißt aber nicht, dass alles in deiner Gesundheit stimmt. Wir könnten sagen, dass es etwas Allgemeines ist, ohne ernst zu werden, obwohl es gleichzeitig ein Symptom dafür sein kann, dass etwas nicht stimmt. Kopfschmerzen sollten zu uns kommen, falls sie alltäglich werden.

Erstens, wenn Ihre Katze regelmäßig Erbrechen hat, ist es zweckmäßig, ein paar Stunden zu bleiben beobachten, was er tut. Auf diese Weise können Sie das mögliche Problem ermitteln. Sie können sich nach dem Essen, nach dem Trinken oder einfach an bestimmten Orten übergeben.

Eine der häufigsten Ursachen für Erbrechen sind die Haarballen. Katzen pflegen sich mit ihrer Zunge, so dass sich die Haare darin ansammeln und sie schließlich aufnehmen. Unter Berücksichtigung, dass der Magen nicht bereit ist, sie zu verdauen, werden sie in Form von Bällen ausgestoßen, was beim Erbrechen hilft. Nicht umsonst, Es ist möglich, natürliche Heilmittel zu verabreichen, um die Reinigung auf einfachere Weise durchzuführen.

Es gibt zwei andere Ursachen, die Erbrechen verursachen können: Stress und Parasiten. Das erste, das Stressführt zu einer großen Anzahl von Nerven, die Beschwerden und schließlich Erbrechen verursachen. Passen Sie auf die Situationen auf, in denen sie leben. Wie für die ParasitenDiese können Schmerzen verursachen, sogar innere, die ihnen schlechte Gefühle geben. Wenn Sie diese Möglichkeit vermuten, ist die beste Idee, das Tier zu einem Tierarzt zu bringen.

Es gibt viele weitere Gründe, warum Katzen sich übergeben können, einschließlich der bereits bekannten Gift. Wenn Sie feststellen, dass die Ursache äußerlich sein könnte oder Sie vermuten, dass die Gesundheit der Muschi ernsthaft gefährdet ist, besuchen Sie am besten die Tierarzt.

Die Physiologie des Erbrechens

Das Verdauungssystem hat eine natürliche und physiologische Bewegung Diese Bewegung, Peristaltik genannt, stellt sicher, dass der Nahrungsbolus, der später der Stuhlbolus sein wird, den gesamten Verdauungstrakt durchläuft.

Wenn Erbrechen auftritt, wird diese Bewegung gestört und wird zu einer Bewegung, die medizinisch genannt wird antiperistaltische Bewegung (da es dem umgekehrten Weg folgt), tritt die Veränderung dieser Bewegung manchmal durch das Zentralnervensystem und in anderen Fällen durch die im Verdauungstrakt vorhandenen Abwehrmechanismen auf.

Erbrechen kann a entsprechen Entgiftungsversuch des Organismus oder mit Pathologien die direkt auf das Verdauungssystem auswirken. Nachfolgend sehen wir genauer, welche Erkrankungen bei Katzen Erbrechen verursachen können.

Meine Katze wirft sich.

Das Beobachten des abgelehnten Inhalts ist wichtig für Bestimmen Sie die Schwere des Falls und helfen Sie dem Tierarzt, die mögliche Ursache des Problems zu identifizieren. Der ausgestoßene Inhalt kann sein: unverdaute Nahrung, Magenflüssigkeit, Gallenflüssigkeit (gelblich oder grünlich), Blut (hellrot oder braun, wenn es verdautes Blut ist), Fremdkörper, Pflanzen und Trikobezoare (Haarballen) unter anderem.

Die klinische Anzeichen Sie decken viel über die Ursache des Erbrechens bei Katzen auf, obwohl natürlich nur der Tierarzt ausgebildet ist, um eine Behandlung zu diagnostizieren und zu verschreiben. Ja In keinem Fall sollten wir uns selbst behandeln zu unserer Katze, da einige Pathologien sehr ähnliche Symptome haben, so könnten wir verursachen Schaden ernst und irreversibel in Ihrem Körper.

Als nächstes werden wir über die häufigsten Signale sprechen, die Tutoren wahrnehmen können, und ihre mögliche Ursache:

Warum kotzt meine Katze Kroketten?

Es kann einfach daran liegen, dass Ihre Katze gefressen hat viel zu schnell essen und sein Magen hat keine Zeit gehabt, das Essen zu verdauen und er muss es ausstoßen. Wenn das Essen nicht den Magen, sondern nur die Speiseröhre erreicht hat, sprechen wir über ein Aufstoßen.

In jedem Fall a Katze, die zu schnell frisst Sie benötigen Ihren Tutor, um Ihr Essen zu rationieren und kleinere, aber häufigere Portionen anzubieten. Achten Sie dabei darauf, dass Sie ruhig essen und richtig kauen. Sollte dies nicht der Fall sein, können wir einen Antivoracity Feeder erwerben.

Warum erbricht meine Katze gelb?

Durch Beobachtung Gelbes Erbrechen bei Katzen Viele Nachhilfelehrer vermuten, dass "meine Katze Galle erbricht", aber was löst wirklich Galleerbrechen aus? Manchmal reden wir über a schnell verlängertEs kann sich aber auch um eine Rauschvon der Anwesenheit eines Fremdkörper oder von verschiedenen Pathologien, wie Leberproblemen oder Pankreatitis. Es gibt keine einzige Ursache, die es verursacht, daher ist die Diagnose in diesem Fall unerlässlich.

Warum erbricht meine Katze Schaum?

Die Erbrechen mit weißem Schaum Sie sind häufig und können, wie im vorherigen Fall, auf verschiedene Ursachen zurückzuführen sein, darunter Pankreatitis, Leberversagen, Diabetes oder Nierenversagen unter anderem. Ebenso kann es auch durch a verursacht werden Gastritis oder die Anwesenheit eines Fremdkörpers im Organismus unseres besten Freundes. Ein Besuch beim Tierarzt ist unerlässlich.

Warum erbricht meine Katze klare Flüssigkeit?

Diese Katze Wasser werfen oder a übermäßiger Speichelfluss Dies kann unter anderem auf die. zurückzuführen sein Verabreichung von etwas Medizin oder andere Nahrungsmittel, die eine große Ablehnung in unserer Katze verursacht haben. Es ist häufig, obwohl es zweckmäßig wäre, nach einer Alternative zu suchen, damit die Verwaltung erfolgreich war. Wir werden mit unserem Tierarzt sprechen, um zu erklären, was passiert ist und um die Verschreibung eines anderen Arzneimittels zu bitten.

Warum erbricht meine Katze Blut?

Das Erbrechen von Blut ist a sehr ernstes Symptom, weil die Chancen eines innere Blutungen Sie sind sehr groß. Dies kann zum Beispiel auf ein Trauma zurückzuführen sein, das durch einen Sturz verursacht wurde. Wenn wir jedoch beobachten, dass Erbrechen mit Blut von anderen Symptomen begleitet wird, wie Durchfall oder Krampfanfälle, können wir auch vermuten eine mögliche Vergiftung. Ebenso können Geschwüre diese Symptomatik verursachen. Sofortige tierärztliche Hilfe ist erforderlich.

Warum erbricht meine Katze braun?

Ein braunes Erbrechen kann darauf hindeuten, dass die Katze auch Blut erbricht, obwohl wir in diesem Fall darüber sprechen würden teilweise verdautes Blut, was als Hämatemesis bekannt ist. Die Anwesenheit von interne ParasitenTumoren oder Magen- und Darmkrampfadern sind einige der vielen Ursachen, die es verursachen können. Wir sprechen noch einmal über Symptome, die dringend Hilfe benötigen.

Warum erbricht meine Katze viel?

Wenn es sich häufig um Erbrechen mit oder ohne Durchfall, ohne Appetitverlust oder andere Symptome handelt, kann die Ursache a sein Nahrungsmittelunverträglichkeit oder a akute oder chronische Gastritis. Wenn wir den Verdacht haben, dass dies die Ursache sein könnte, können wir die Katze 24 Stunden lang fasten. Unabhängig davon, ob sie sich weiter erbricht oder nicht, müssen wir dringend zum Tierarzt gehen, um die Diagnose zu bestätigen oder abzulehnen und eine Behandlung zu beginnen behandlung geeignet oder a Ernährungsumstellung. In jedem Fall müssen wir während des Fastens auf unsere Katze aufpassen, da ein zu langer Futtermangel Veränderungen in der Darmflora hervorrufen kann. Daher ist es wichtig, sehr vorsichtig zu sein und immer den Tierarzt zu konsultieren.

Warum erbricht meine Katze und ist niedergeschlagen?

Die meisten der Ursachen, die wir in diesem Abschnitt erwähnt haben kann zu Apathie führen in der Katze, aufgrund der Beschwerden, die durch die Physiologie des Erbrechens selbst verursacht werden, die Leiden einer Pathologie hinzugefügt. Wie Sie jedoch im nächsten Abschnitt sehen werden, gibt es weitere Ursachen für Erbrechen bei Katzen, lesen Sie weiter.

Störungen der Darmresorption

Einige Störungen wie eine schlechte Darmresorption können dazu führen Erbrechen und Unterernährung bei der Katze Ebenso können Stoffwechselstörungen wie z Hyperthyreose Sie können auch Erbrechen verursachen. Andere Ursachen sind die Mangel an Verdauungsenzymen und Krankheiten wie Kolitis oder Pankreatitis.

Haarballen (Tricobezaores)

Eine der häufigsten Ursachen ist die Bildung von tricobezaores, häufiger bekannt als Haarballen. Während der Pflege nimmt die Katze eine große Menge Haare auf, die dann im Verdauungssystem einen Ball bilden. Später wird es in Form von Erbrochenem ausgestoßen. In diesem Fall wird das Erbrochene als zylindrischer Pfropfen mit einer Ansammlung von Flüssigkeit beobachtet.

Um diese Art von Erbrochenem zu lösen, können Sie bürsten Sie Ihre Katze regelmäßigund beseitigt so totes Haar und angesammelten Schmutz. Sie können auch die Malz für Katzen, eine großartige Möglichkeit, Ihren Darmtransit zu verbessern und das Auftreten dieses Problems zu vermeiden.

Stress und Angst

Eine weitere Ursache für Erbrechen bei Katzen ist der stress. Katzen sind Tiere, die sehr empfindlich auf Veränderungen reagieren. Lassen Sie uns über eine Veränderung der Umwelt oder eine Veränderung des Futters sprechen. Wenn Sie umgezogen sind, kürzlich Arbeiten in Ihrem Haus ausgeführt haben, Ihr Futter gewechselt haben oder kürzlich ein anderes Haustier erworben haben, ist Ihre Katze möglicherweise gestresst und das ist die Ursache für sein Erbrechen. Um Ihrer Katze zu helfen, können Sie sicherstellen, dass sie eine hat sicherer Raum und ruhig, um Zuflucht zu suchen, wenn Sie ruhig sein möchten.

Katzen bevorzugen 15 bis 20 kleine Portionen pro Tag. Lassen Sie Ihren Tagesbetrag frei verfügbar. Wenn Sie Ihrer gestressten Katze nicht helfen können, können Sie einen auf Ethologie spezialisierten Tierarzt konsultieren, der Richtlinien empfehlen oder Medikamente verschreiben kann. Es kann auch nützlich sein, das zu verbessern häusliche Bereicherung oder nutzen Sie Pheromone für Katzen.

Unsachgemäße Fütterung

Die Katzenfütterung Es ist einer der wichtigsten Faktoren, die sich auf Ihre Gesundheit und Ihr Modell beziehen. Daher werden wir nicht müde, zu wiederholen, dass eine der wichtigsten Entscheidungen, die der Eigentümer treffen muss, darin besteht, ein Qualitätsfutter zu erwerben.

Viele Futtermittel enthalten Inhaltsstoffe wie Schnäbel und Vogelfedern, Tierhaut, Augen, Gehirn. etc. Obwohl wir nicht aufhören können, sie als Proteine ​​zu betrachten, sind sie Proteine ​​mit sehr schwieriger Verdauung, die nicht vollständig absorbiert werden können und Erbrechen verursachen. Wir empfehlen Ihnen daher, sich zu informieren Wie solltest du das Beste wählen, das ich für deine Katze finde?.

Preise oder Snacks von geringer Qualität

Als verantwortungsbewusste Besitzer müssen wir auf unser Haustier aufpassen und es lieben. Aus diesem Grund möchten wir auch ihr gutes Handeln anerkennen und entsprechende Leckerbissen anbieten, wie z Verhaltensverstärkung oder manchmal einfach, weil wir es durch Essen verwöhnen wollen. Manchmal ist diese Aktion jedoch nicht so harmlos oder erfolgreich, wie es zunächst scheinen mag.

Wenn Sie sich das anschauen Ernährungszusammensetzung Anhand dieser Leckereien können wir beobachten, dass sie in vielen Fällen eine große Menge an chemischen Zusätzen enthalten, die das Verdauungssystem der Katze nicht richtig verträgt. Wenn wir bei Katzen positive Verstärkung verwenden und unseren Haustieren Leckereien geben möchten, müssen wir zuerst sicherstellen, dass sie eine Nährstoffzusammensetzung enthalten so natürlich wie möglich.

Wenn das Erbrechen durch diese Leckereien verursacht wird, sind sie seltener als bei minderwertigen Futtermitteln, und wir können sie leichter identifizieren, da sie auftreten, wenn unsere Katze diese Art von Produkten sporadisch einnimmt.

Noch eine ernstere Pathologie

Wenn die Episoden des Erbrechens von anderen Symptomen wie Appetitlosigkeit, Fieber, blutigem Durchfall, Verstopfung begleitet werden, ist es wahrscheinlich, dass die Ursache ein schwerwiegendste Pathologie: Kann auf Parasiten, Diabetes, Leukämie oder Krebs zurückzuführen sein. Notieren Sie alle Symptome, um Ihrem Tierarzt bei der Diagnose zu helfen.

Es ist immer nützlich, die Temperatur Ihrer Katze zu messen. Idealerweise sollte sie 39 ºC nicht überschreiten. Sie sollten Ihre Katze auch gut beobachten, um mögliche neurologische Veränderungen wie Schwindel, Krampfanfälle oder Bewusstseinsveränderungen festzustellen. Eine Zunahme des Durstes, Eifersucht in letzter Zeit bei einer Katze oder Harnwegserkrankungen sind wichtige Elemente, um die Ursache des Erbrechens zu diagnostizieren.

Was tun, wenn sich meine Katze erbricht?

Wenn es sich bei der Katze um eine ausgewachsene Katze mit guter Gesundheit handelt, die keine anderen anormalen Symptome aufweist (wie Dehydrierung, Durchfall oder offensichtliche Beschwerden), können wir dies tun Fasten von 12 bis 24 Stunden. Wir werden in Ihrer Reichweite verlassen frisches und sauberes Wasser zu allen Zeiten

Wenn Sie während dieser Zeit jedoch wieder Erbrechen bekommen oder wenn Sie nach 24 Stunden und nach dem Essen a weiche Katzendiät wieder kotzen, dann werden wir dringend zum tierarzt gehen. Ebenso ist zu beachten, dass es unter bestimmten Umständen für eine Katze schädlich sein kann, mit dem Fressen aufzuhören, beispielsweise für Katzen, die an Fettleibigkeit leiden. Deshalb ist es so wichtig Wenden Sie sich immer an den Fachmann bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Wenn Ihre Katze sich wieder erbricht und sich ihr Bewusstsein verändert, achten Sie darauf, dass kein Verdauungsinhalt in die Atemwege gelangt. Halten Sie es von dem ausgestoßenen Verdauungsmaterial fern, Mund und Atemwege reinigen Sie werden also nicht verstopft. Denken Sie daran, dass Sie in diesem Zustand beißen oder kratzen können.

Behandlung von Erbrechen bei Katzen

Die Diagnose dieser Pathologien kann einfach mit Hilfe von festgestellt werden körperliche Untersuchung Tierarzt und a Blutprobe oder a Urinanalyse. Der Tierarzt führt zunächst grundlegende Tests durch und fordert je nach Ergebnis möglicherweise zusätzliche Tests an, um die Ursache des Problems zu ermitteln. Möglicherweise sind unter anderem eine Hormonanalyse, eine Stuhlanalyse oder eine Ultraschalluntersuchung erforderlich.

In Anbetracht der Ursache des Problems und seiner Schwere wird der Fachmann die eine oder andere Behandlung verschreiben. In den schwerwiegendsten Fällen, wie Vergiftungen, innere Blutungen oder Austrocknung bei Welpen, können Sie dies beantragen Krankenhausaufenthalt des Patienten für eine intensive Behandlung.

In anderen Fällen erhalten Sie das für Sie geeignete Medikament oder Entwässerungsmittel Behandeln Sie die zugrunde liegende Ursache des Problemsund somit auf die Störung einwirken, die sie verursacht. Wir erinnern uns noch einmal daran, dass wir unsere Katze auf keinen Fall selbst behandeln sollten, da dies schwerwiegende Folgen haben kann.

Dieser Artikel ist rein informativ, bei ExpertAnimal.com haben wir keine Befugnis, tierärztliche Behandlungen zu verschreiben oder irgendeine Art von Diagnose zu stellen. Wir laden Sie ein, Ihr Haustier zum Tierarzt zu bringen, falls er irgendwelche Beschwerden oder Beschwerden hat.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel lesen möchten Warum erbricht meine Katze?Wir empfehlen Ihnen, unseren Abschnitt über Darmprobleme aufzurufen.

Veterinäramt

Finden Sie die Validierung von El Cazamentiras am Ende der Nachrichten.

Zum Saisonabschluss unseres Veterinäramts in Zusammenarbeit mit der Klinik für Kleintiere der Fakultät für Veterinärmedizin und Tierzucht der Nationalen Universität von Kolumbien Wir werden über diesen besorgniserregenden Moment sprechen, in dem sich Ihre Katze immer wieder ohne Erklärung erbricht.

Obwohl es offensichtlich erscheint, ist es wichtig, sich daran zu erinnern Es ist nicht normal, dass sich ein Tier häufig erbricht, im Gegenteil, es ist ein Alarmzeichen um anzuzeigen, dass im Organismus des Tieres etwas passiert. Hier einige Empfehlungen von zwei Tierärzten.

Ein gelegentliches oder isoliertes Erbrechen kann normal sein. Jedoch Wenn sie häufig sind, können sie ein Zeichen für einen ernsteren Zustand sein. Bei Katzen in den ersten Lebensmonaten gibt es einige geringfügige Ursachen wie:

- Zu viel und / oder zu schnell essen.
- Zu früh nach dem Abendessen zu spielen.
- Iss etwas Böses.
- Bei langhaarigen Katzen kann es zu Haarballenerbrechen kommen

Häufig auftretende Erbrechenursachen, die eine Rücksprache mit dem Tierarzt erfordern, sind:

- Magen-Darm-Parasitose.
- Bakterielle Infektion des Magen-Darm-Trakts
- Ernährungsbedingte Ursachen (Ernährungsumstellung, Nahrungsmittelunverträglichkeit).
- Virusinfektionen
Andere schwerwiegendere Ursachen, die das Ergebnis einer allgemeinen Erkrankung sind und die sofortige tierärztliche Hilfe erfordern, sind Nieren-, Leber- oder Bauchspeicheldrüsenerkrankungen.

EMPFEHLUNGEN:
- Es ist wichtig Überwachen Sie die Häufigkeit von Erbrechen: Wenn sie sporadisch auftreten, deutet dies möglicherweise nicht auf irgendeine Art von Krankheit hin.
-Wenn die Katze Durchfall, Karies, Blut im Erbrochenen und / oder Kot hat, sollte sofort ein Tierarzt konsultiert werden.

FRANK ORLANDO CUBIDES SIERRA
Tierarzt
Kleintierklinik
Fakultät für Veterinärmedizin und Tierzucht
COLOMBIA NATIONAL UNIVERSITY

In einigen Fällen Katzen können sich aufgrund von Verdauungsstörungen oder Nahrungsüberladung und Vorhandensein von Haarballen übergeben, das sporadisch Erbrechen verursacht. Es kann jedoch auch ein Zeichen für Krankheiten wie Verstopfungen des Magen-Darm-Trakts, das Vorliegen einer systemischen Erkrankung, Vergiftungen, bösartige Erkrankungen, Infektionen, Nahrungsaufnahme unter schlechten oder schlecht gelagerten Bedingungen, Überempfindlichkeiten oder immunologische Probleme usw. sein.

Für all das oben, Wenn sich ein Tier häufig erbricht, muss es unbedingt zum Tierarzt gehen, damit die vom Besitzer gemeldete Vorgeschichte ordnungsgemäß ausgewertet wird, wie: Merkmale des Erbrechens, Zeitpunkt des Erbrechens, frühere Krankheiten, unter anderem.

Dies ermöglicht zusammen mit den Ergebnissen der klinischen Untersuchung die Bestimmung des am besten geeigneten therapeutischen Prozesses gemäß den Besonderheiten des Patienten.

GÄNSEBLÜMCHEN CATALINA AMADOR SANCHEZ
Tierarzt
Kleintierklinik
Fakultät für Veterinärmedizin und Tierzucht
COLOMBIA NATIONAL UNIVERSITY

Was mache ich, wenn meine Katze Erbrechen hat?

Wenn Ihre Katze Erbrechen hat, wenn nur einmal, Es ist wichtig, dass Sie es beobachten und sehen, ob sie wiederholt werden. Wenn Sie dies tun, ist es viel einfacher, das Problem zu identifizieren. Dann können Sie handeln, um dagegen anzukämpfen.

Stellen Sie sich vor, Sie stellen fest, dass Ihre Katze sich nach dem Verzehr eines bestimmten Futters immer erbricht. Oder nachdem ich eine Art Kraut eingenommen habe. In diesem Fall müssen Sie nur noch etwas tun hindere ihn daran, dieses Kraut zu essen, oder eliminiere das Essen von seiner Diät.

Haarballen

Eine der häufigsten Ursachen für Erbrechen sind Haarballen. Dies geschieht, weil Katzen ihre Körperhygiene mit der Zunge tun. Dies bedeutet, dass sich die Haare darin ansammeln und sie schließlich verschlucken.

Da Ihr Magen nicht bereit ist, sie zu verdauen, Der Weg, sie zu vertreiben, führt über Erbrechen. In diesem Fall kann es hilfreich sein, Pflanzen zu geben, die Sie bei der Reinigung unterstützen.

Iss zu viel

Wie es uns passiert, Katzen können auch eingeweicht werden. Dies führt zu einer Überlastung der Nahrung, die der Körper nicht verdauen kann. Der Weg, um es zu vertreiben, ist mit Erbrechen.

Um dieses Problem zu vermeiden, müssen wir die Futtermenge kontrollieren, die unsere Katze frisst. Achten Sie auch darauf, dass er es ruhig tut und richtig kaut.

Häufiges Erbrechen

Gelegentlich kann es zu Erbrechen kommen, wenn keine der oben genannten Ursachen vorliegt. Dies kann entweder durch eine Art von Nahrungsmittelunverträglichkeit 1-Gastritis verursacht werden.

Was wir in diesen Fällen tun können, ist Lassen Sie die Katze einen ganzen Tag ohne zu essen und schauen Sie, ob das Erbrechen anhält. In diesem Fall sollten Sie es schnell zum Tierarzt bringen, da möglicherweise eine Magen-Darm-Infektion vorliegt, die behandelt werden muss.

Wenn der Tierarzt feststellt, dass es sich um eine Unverträglichkeit handelt, führt er eine Blutuntersuchung durch, bei der ermittelt wird, welche Lebensmittel durch Erbrechen verursacht werden, und bittet Sie, diese von der Diät zu streichen. Wenn es ein notwendiges Futter für die Katze ist, ist es das Normalste, einem anderen zu raten, die gleichen Nährstoffe zuzuführen.

Obwohl es seltsam klingt, Katzen können auch unter Stress leiden. Katzen sind Routinetiere. Wenn sie sich also verändern, können sie gestresst werden. Zum Beispiel könnte ein Umzug, die Anschaffung eines neuen Haustieres oder eine Änderung der Fütterung das Tier belasten, was wiederum zu Unwohlsein und Erbrechen führen kann.

Magenparasiten können eine weitere Ursache für Katzenerbrechen sein. Wenn Ihre Katze Parasiten hat, ist es normal, dass Sie sich länger als einen Tag übergeben. Danach sollten Sie sie dringend zum Tierarzt bringen.

Es ist wichtig, Ihre Katze zu beobachten und Veränderungen in ihrer Haltung oder ihrem Charakter zu beobachten, um festzustellen, ob dieses Erbrechen zu berücksichtigen ist oder nicht.

Jedoch Wenn Sie feststellen, dass Ihre Katze nach 24 Stunden immer noch erbricht, bringen Sie sie am besten zum Tierarzt auf jeden fall, da dein leben davon abhängen könnte.

Es versteht sich von selbst, dass es am besten ist, Ihre Katze nicht zu füttern, bis sie aufhört, sich zu übergeben.

# 2 Überwachungsdiät

Wenn es sich um eine ausgewachsene Katze handelt, die keine Krankheiten oder andere Symptome aufweist, können Sie eine Diät von 12 bis 24 Stunden einhalten, damit sich Ihr Magen von dem befreien kann, was Sie krank macht. Nehmen Sie die Lebensmittel heraus und gießen Sie sie in den ersten Stunden in kleinen Mengen. Dann können Sie ihm eine sanfte Diät geben und sehen, ob das Erbrechen aufhört. Wenn Sie weiterhin erbrechen, nehmen Sie es mit dem Tierarzt.

# 3 Iss sehr schnell

Wenn eine Katze sehr schnell frisst, kann es zu Aufstoßen (unverdautes Futter, nur gekaut) oder Erbrechen (halbverdautes Futter) kommen. Damit dies nicht passiert, kann man Essen rationieren und kleinere Portionen aber häufiger geben. Achten Sie darauf, dass Sie sich daran gewöhnen, langsam zu essen und gut zu kauen.

# 6 Nahrungsmittelunverträglichkeit

Haben Sie kürzlich Ihre Ernährung geändert? Geben Sie normalerweise "Geschmack" Ihres Essens? Wenn Sie keine anderen Symptome wie Appetitlosigkeit oder extreme Müdigkeit haben, kann es sein, dass einige dieser Lebensmittel Erbrechen auslösen. Um es zu wissen, müssen Sie es 12 bis 24 Stunden auf leeren Magen stellen und es nach und nach probieren. Behalten Sie nach jeder Mahlzeit ein paar Stunden im Auge, um zu sehen, ob sie sich erbricht oder nicht.